Kärntner Gemeinden und die Nachhaltigkeit

Alle Gemeinden in Kärnten setzten Taten im breiten Spektrum der Nachhaltigkeit. „E5″ Gemeinden sind beispielsweise nicht mehr exotisch, sondern geben beim Thema Nachhaltigkeit den Ton an. In Kärnten wird das „E5″ Programm vom Verein Energiebewusst Kärnten begleitet. Mit Jan Lücke gibt es hier einen mehr als kompetenten Ansprechpartner.

 

Kötschach Mauthen

Erneuerbare Energien haben in Kötschach-Mauthen eine lange Geschichte. Bereits 1886 wurde in Kötschach das erste Wasserkraftwerk von Anton Klauss errichtet. Es werde Licht, hieß es in Kötschach bereits 1899, denn ab diesem Jahr konnte man bereits ein elektrisches Stromnetz aufweisen – immerhin 14 Jahre vor der Landeshauptstadt Klagenfurt. In der Folge entwickelten sich in der Gemeinde über verschiedene private Energieproduzenten 21 Kleinwasserkraftwerke, drei Öko-Bergstauseen, Kärntens einzige Windturbine, eine Biogasanlage, etliche Solar- bzw. Photovoltaikanlagen sowie drei Fernwärmenetze.

Für mehr Informationen über die Mustergemeinde Kötschach Mauthen folgen Sie dem Link!

LinkKötschach_Info

 

Wir laden alle Gemeinden ein, Ihre Aktivitäten rund um die Nachhaltigkeit zu präsentieren.

Link: Forum