Bundesförderung „Sanierungsscheck“

Kurzinformation

Bundesförderung Sanierungsscheck 2015

Ein-/Zwei-/Reihenhaus/Einzelwohnung

 

Gefördert werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude die älter als 20 Jahre sind.

Förderungsfähige Maßnahmen:

  • Erneuerung von Fenstern und Außentüren
  • Dämmung von Außenwänden
  • Dämmung von Geschossdecken
  • Umstellung Wärmeerzeugungssystem auf erneuerbare Energieträger

 

Die Förderung beträgt bis zu 30% der förderungsfähigen Kosten bzw. max. € 6.000.- für die thermische Sanierung (realistisch € 5.000,- = unter 75 kWh/m²a). Wird ein HWB unter 75 kWh/m²a nicht erreicht ergibt sich ein max. Förderung von nur € 2.000,-.

Bei Dämmungen aus nachwachsenden Rohstoffen / Holzfenstern kann ein Zuschlag von € 500.- in Anspruch genommen werden). Die Umstellung des Wärmeerzeugungssystems löst eine Förderung von € 2.000,- aus. Die Energieausweiserstellung wird mit € 300.- gefördert.

 

Beantragen kann:

  • Eigentümer, Bauberechtigte sowie Mieter eines Ein- oder Zweifamilienhauses
  • Wohnungseigentümer und Mieter, bei Sanierung einer einzelnen Wohnung im mehrgeschossigen Wohnbau.

 

Pro Antragsteller kann nur eine Förderung beantragt werden.

 

Einteilung:

Im Rahmen der Förderungsaktion werden Maßnahmen in umfassenden Sanierungen und Teilsanierungen in unterschiedlich hoher Reduktion des HWB’s (Heizwärmebedarfs), sowie in Einzelbaumaßnahmen eingeteilt.

 

Benötigte Unterlagen:

  • Energieausweis
  • Lichtbildausweis
  • Grundbuchsauszug
  • Kostenvoranschläge
  • Ausgefüllter Antrag

 

Weitere Informationen: http://www.umweltfoerderung.at/kpc/de/home/umweltfrderung/fr_private/energiesparen/sanierungsscheck15/

 

Diese Zusammenfassung ist nur eine Kurzinformation! Jedes Haus ist unterschiedlich, daher wird eine individuelle Beratung empfohlen. Rufen Sie auf unserer kostenlosen Hotline an. Wir sind für Sie da!

 

Förderbutler Hotline: 0664 479 15 55